Warum unsere Pipercross Luftfilter nachhaltig sind

07.01.2021 13:08
Nachhaltigkeit bei Luftfiltern
Das Thema Nachhaltigkeit ist in aller Munde und das ist auch gut so, denn wir müssen Handeln und unseren Planeten Erde schützen. Umweltschutz und Naturschutz waren noch nie von so großer Bedeutung wie heute, denn der Klimawandel ist da und lässt sich nur schwer aufhalten. Ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung sind wieder verwendbare und nachhaltige Alternativen zu Wegwerfartikeln, wie zum Beispiel unsere auswaschbaren Luftfilter.

Jeder Verbrennungsmotor benötigt einen Luftfilter damit Schmutzpartikel nicht durch den Ansaugtrakt in das Innere des Motors gelangen. In der Regel verwenden die Fahrzeughersteller hierfür Filter aus Papier, die nach einer gewissen Laufleistung des Autos ausgetauscht und entsorgt werden. Bei Millionen von PKWs und Motorrädern entstehen so viele Tonnen Müll, die unsere Umwelt belasten und somit ökologisch gesehen kein Beitrag zur Nachhaltigkeit sind.
Das Thema Schutz von Umwelt und Natur war noch nie von so großer Bedeutung
Unsere Umwelt befindet sich in einem Wandel voller positiver und negativer Entwicklungen. Auch wenn man jetzt noch nicht absehen kann, was die Zukunft bringt, so ist es wichtig nach vorne zu schauen und eine nachhaltige Entwicklung anzustreben. Diese Maßnahme zum Schutz von Umwelt und Natur trägt zum Erhalt der biologischen Vielfalt bei und kommt unserer Gesundheit zugute. Jeder kann einen Beitrag zum Naturschutz leisten damit die Folgen wie Klimawandel und Umweltverschmutzung für unsere Erde reduziert werden.
Warum die richtigen Luftfilter nachhaltig sind
Eine ökologischere und nachhaltigere Alternative sind die auswaschbaren und wieder verwendbaren Pipercross Luftfilter. Diese bestehen aus einem mehrlagigen Filterschaum, der ein Autoleben lang hält (Pipercross gewährt eine Garantie von 15 Jahren bzw. 1 Million Kilometern). Ist der Pipercross Filter einmal im Auto oder Motorrad eingebaut, muss dieser nur noch gelegentlich gereinigt und kann dann weiter genutzt werden. Es entsteht so kein zusätzlicher Abfall, und das kommt der Umwelt zugute.

Bereits seit über 30 Jahren stellt Pipercross diese Art von Luftfiltern her und leistet damit einen wichtigen Beitrag zum Umweltschutz. Pipercross hat für nahezu jedes Auto oder Motorrad den passenden Luftfilter im Programm, egal ob für die Straße oder Rennsport. Diese ölfreien Austauschfilter passen plug & play und sorgen für einen höheren Luftdurchsatz und eine Leistungssteigerung. Außerdem wird der Kraftstoffverbrauch reduziert und die Leistung bzw. das Drehmoment des Fahrzeugs erhöht. Eine TÜV-Eintragung ist nicht notwendig.

Pipercross produziert neben PKW und Motorrad-Austauschfiltern auch Filter für den Rennsport. Forschung, Entwicklung und Produktion finden in England, Northampton statt.
Motorraum mit Pipercross Luftfilter
Der Aufbau eines Papierluftfilters vs. Filter von Pipercross
Pipercross Luftfilter
Ein herkömmlicher Papierfilter besteht aus mehreren Lagen gefaltetem Papier. Durch die Faltung wird die Filterfläche vergrößert und der Strömungswiderstand reduziert. Diese "Wegwerffilter" sind einfach in der Herstellung, doch tragen nicht zum Umweltschutz bei da eine Reinigung nicht möglich ist.

Luftfilter von Pipercross bestehen aus einem speziell entwickelten, mehrlagigen Polyurethenschaum. Dieser Schaum wird durch eine chemische Reaktion erzeugt. Durch eine kontrollierte Explosion wird das Material in eine skelettartige Zellstruktur gebracht. Luft kann perfekt hindurchströmen, Schmutzartikel werden gefiltert und im Gewebe festgehalten.

Durch diese Schaumstoffzellen bekommen die Pipercross Luftfilter eine lange Lebensdauer sowie erhöhte Wartungsintervalle. Der (im Vergleich zum Papierfilter ohnehin schon erhöhte) Luftstrom wird erst blockiert, wenn wirklich alle Zellen einer Schaumstofflage vollständig gefüllt sind. PKW Luftfilter bestehen aus 3 dieser Lagen und filtern den Schmutz Lage für Lage von groben bis zu feinen Partikeln.
Einfacher Umstieg
Der Wechsel ist denkbar einfach und in der Regel ohne Werkzeug möglich. In den meisten Fällen wird lediglich der Luftfilterkasten geöffnet und der Papierfilter durch einen Pipercross Filtereinsatz getauscht. Dann muss der Pipercross Filter lediglich alle 15.000 - 20.000 Kilometer gereinigt werden. Bei dieser einfachen Reinigung wird der Filter zunächst vom groben Schmutz befreit und abgeklopft. Anschließend wird ein Reinigungsmittel aufgetragen und der Filter unter fließendem Wasser sauber ausgewaschen. Nachdem dieser dann sauber und vollständig trocken ist, kann er wieder ins Fahrzeug eingebaut werden und erzielt erneut seine volle Filterwirkung. Unter https://www.pipercross.de/Reinigung-und-Wartung zeigen wir wie einfach das geht.
Positiver Nebeneffekt
Neben diesem Beitrag zu Nachhaltigkeit und Klimaschutz hat der Einsatz von Pipercross Luftfiltern einen positiven Nebeneffekt: Man kann langfristig durch den Wechsel auf Filter von Pipercross nicht nur Müll sondern auch Geld einsparen. Das regelmäßige Wechseln der Papierfilter entfällt und die Investition ist bereits nach der 3. oder spätestens 4. Inspektionen amortisiert (je nach Fahrzeug).
Weitere Informationen
Weitere Informationen und den passenden Filter für Ihr Fahrzeug finden Sie unter www.pipercross.de

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.